Bundesmittel für die Neugestaltung des Dronfieldparks

Veröffentlicht am 09.06.2021 in Presse im Wahlkreis

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Saskia Esken und die SPD-Bundestagskandidatin Jasmina Hostert freuen sich über gute Nachrichten aus dem Haushaltsausschuss: Sindelfingen erhält 450.000 Euro vom Bund.

SINDELFINGEN/ BERLIN. Am Mittwoch beschloss der Haushaltsausschuss des Bundestags eine Förderung des Sindelfinger Dronfieldparks mit 450.000 Euro. Die restlichen Mittel der rund 500.000 Euro Gesamtkosten erbringt die Stadt selbst.

„Ich freue mich sehr, dass dieses für den Klimaschutz und die CO2-Minderung relevante Projekt mit einer stattlichen Summe gefördert wird!“, so Saskia Esken, zuständige Betreuungsabgeordnete der SPD-Bundestagsfraktion für den Landkreis Böblingen.

Auch bei Jasmina Hostert, die sich bei der diesjährigen Bundestagswahl für die SPD um ein Bundestagsmandat im Wahlkreis Böblingen bewirbt, war die Freude groß: „Das ist eine tolle Neuigkeit für Sindelfingen, dessen grünes Band durch das gesamte Stadtgebiet damit deutlich aufgewertet wird!“

Im März hatte die Stadt Sindelfingen ihren Projektantrag für das Bundesprogramm „Anpassung urbaner Räume an den Klimawandel (Energie- und Klimafonds)“ eingereicht. 150 der 346 eingereichten Projektskizzen erhalten nun bundesweit eine Förderung. Der Antrag für den Dronfieldpark wurde u. a. wegen seines Beitrags zur Schaffung einer Überflutungsfläche positiv beschieden. So soll der ausgetrocknete See naturnah saniert und der Sommerhofenbach renaturiert werden, was zusätzlich die Biodiversität erhöhen wird.

 

Die Ursprungsmeldung finden Sie unter https://www.saskiaesken.de/aktuelle-artikel/bundesmittel-fuer-die-neugestaltung-des-dronfieldparks  

 
Besucher:135016
Heute:21
Online:2