SPD-Kreistagsfraktion: Berufsberatung muss trotz Corona stattfinden

Veröffentlicht am 29.11.2020 in Kreistagsfraktion

Die Kreistags-SPD will von der Landkreisverwaltung wissen, inwiefern die Berufsberatung an den Schulen des Landkreises trotz den Corona-Beschränken stattfinden kann. Ausgangspunkt sind Medienberichte dieser Woche in denen Schulen kritisieren, dass die Berufsberater der Agentur für Arbeit Dienstreiseverbote hätten und keine ordentliche Berufsberatung stattfinden könne.

„Wir finden: Die Berufsberatung muss trotz Einschränkungen stattfinden. Gerne sind wir bereit, zumindest an den Berufsschulen, dafür auch weitere Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen und technische Voraussetzung für digitale Angebote zu verbessern“, erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Tobias Brenner. So könnten Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. Die digitale Ausbildungsmesse Interkom habe habe zudem gezeigt, dass es immer Möglichkeiten gäbe.

Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Jan Hambach fügt hinzu: „Es geht hier um die Zukunft der Jugendlichen. Die haben es angesichts der wirtschaftlichen Situation, weniger Ausbildungsplätzen und weniger freier Stellen schon schwierig genug. Wir wollen daher, dass es Ausnahmen von den Dienstreiseverboten für die Berufsberater gibt und diese an die Schulen gehen, wenn der Gesundheitsschutz gewährleistet ist.“

 

Homepage SPD KV Böblingen

Kalender

Alle Termine öffnen.

30.08.2022, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr Energie-Veranstaltung - Eine öffentliche Veranstaltung der SPD
Mit wieviel Mehrkosten müssen wir Verbraucher für Gas, Strom und Kohle in nächster Zeit rechnen? Die „ …

01.09.2022, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Antikriegstag 2022
 

04.09.2022, 11:00 Uhr - 15:00 Uhr Seefest
Am Sonntag, den 4. September lädt die SPD im Kreis Böblingen zu ihrem traditionell …

09.09.2022 - 09.09.2022 Präsidium

13.09.2022 - 15.09.2022 Klausur der Landtagsfraktion

Besucher:135016
Heute:27
Online:1